05 Jul 2018

Wirtschaftlicher Beirat mit neuer Besetzung


Der Wirtschaftliche Beirat der Sportökonomie Bayreuth hat ein neues Mitglied: Steffen Busch (43) ist mit Wirkung zum 1.7. dem Gremium beigetreten und ersetzt den frei gewordenen Platz von Kathrin Dahm, die aus beruflichen Gründen ausschied.

Busch ist in der Branche kein Unbekannter: nach Stationen bei T-Online und dem DSF, war er Teamleiter Sportsponsoring bei der EnBW in Karlsruhe, um daraufhin 3,5 Jahre das strategische Marketing der DFL zu leiten. Seit Ende 2016 ist er mit seiner Agentur „Summit Sportmarketing“ selbständiger Strategie- und Personalberater mit Sitz in Frankfurt/Main.

Der Wirtschaftliche Beirat der Sportökonomie Bayreuth wurde 2010 ins Leben gerufen mit dem Ziel, den Studiengang der Sportökonomie in Bayreuth zu beraten, begleiten und zu unterstützen. Seine 12 ehrenamtlichen Mitglieder – notwendigerweise Absolventen der Sportökonomie in Bayreuth – sind seit vielen Jahren erfolgreiche Manager in unterschiedlichsten Bereichen. Der Beirat fungiert als Bindeglied zwischen der theoretischen Ausbildung in Bayreuth und den modernen und dynamischen Anforderungen der sportökonomischen Berufswelt. Erfolgreiche Beispiele für die Tätigkeit des Beirats in den letzten Jahren sind z.B. die Entwicklung eines Markenbildes der Sportökonomie Bayreuth, das Abhalten einer praxisorientierten Ring-Vorlesung in Bayreuth, die Einführung des „Sport-Talks“ als wiederkehrende Podiumsdiskussion vor Studenten zu aktuellen Themen.

Der Beirat bedankt sich ausdrücklich bei Kathrin Dahm für die aktive Mitarbeit, konstruktive Mitgestaltung und kreative Unterstützung in zahlreichen Themen. Er wünscht ihr für ihre berufliche und private Zukunft alles Gute. Mit Steffen Busch gewinnt der Beirat ein bekanntes und anerkanntes Gesicht der Branche mit kritischem Geist, Loyalität zur Sportökonomie und Expertise im übergeordneten Bereich HR, der bislang durch Kathrin Dahm repräsentiert wurde.

Weitere Mitglieder des Wirtschaftlichen Beirats sind: Rolf Beisswanger (Beisswanger Consulting), Karsten Bentlage (Lagardère PLUS), Tobias Gröber (ISPO Group, Messe München), Philipp Hasenbein (Lagardère Sports), Alexander Jobst (Schalke 04), Karin Lechner (NINE&ONE), Christoph Macht (MLP), Tobias Müller (Daimler), Robert Müller v. Vultejus (Lagardère Sports), Simon Trägner (LEiTMOTiF), Heike Ullrich (DFB).

Bitte füllen Sie den vorliegenden Antrag vollständig aus und schicken Sie den unterschriebenen Ausdruck an folgende Adresse:

Sportökonomie Uni Bayreuth e.V.
Institut für Sportwissenschaften
95440 Bayreuth

Sobald uns dieser schriftlich vorliegt, bekommen Sie eine Bestätigung per Email mit ihren Zugangsdaten.