Forschungs- Förderung

Für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Bereich der Bayreuther Sportökonomie


Der Vereinszweck des Alumnivereins Sportökonomie Uni Bayreuth e.V. ist laut Satzung die „Wissenschaft und Hochschulausbildung im Bereich der Sportökonomie an der Universität Bayreuth zu fördern“.

Aus diesem Grund wurde durch die ordentliche Mitgliederversammlung des Sportökonomie Uni Bayreuth e.V. vom 25. November 2017 ein Förderprogramm für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verabschiedet, deren Forschung sich an der Universität Bayreuth um den Bereich der Sportökonomie dreht.

Konkret sollen zum einen Konferenz- und Tagungsreisen und zum anderen die Durchführung von wissenschaftlichen Studien (ausdrücklich auch Studien im Rahmen von Masterarbeiten) unterstützt werden. Die Förderung ist insb. für Forscherinnen und Forscher gedacht, denen keine oder kaum Mittel zur Durchführung von Studien oder zur Finanzierung von Konferenzreisen zur Verfügung stehen. Dabei ist das Ziel, besonders vielversprechende Projekte zu fördern, die sonst vielleicht gar nicht realisiert würden. Im Sinne des Markenkonzepts der Bayreuther Sportökonomie geht es insb. um die Förderung von exzellenten und qualitativ hochwertigen Studien, Projekten und Konferenzbeiträgen. Gemäß dem Motto „Pioneer in Passionate Performance“ der Bayreuther Sportökonomie fördern wir arbeiten, die einen gewissen Pionier-Charakter haben und somit innovativ, aber auch kreativ sind. Bevorzugt bei der Bewerbung werden Personen, die sich besonders für die Sportökonomie und den Alumniverein einsetzen bzw. eingesetzt haben, z.B. durch die Mithilfe bei Veranstaltungen oder Organisation von Exkursionen.

Zielgruppe der Fördermaßnahmen

  • Masterstudierende im Bereich Sportökonomie (das gilt bspw. auch für Studierende der BWL, die ein sportökonomisches Thema bearbeiten)
  • Doktoranden im Bereich Sportökonomie
  • Post-Docs im Bereich Sportökonomie

Förderungsmöglichkeiten

  1. Finanzierung von Konferenz- und Tagungsreisen im Aus- und Inland (z.B. Konferenzen der EASM, SMAANZ, NASSM, WASM, ESEA, ACSM, ECSS usw., Tagung des Arbeitskreises Sportökonomie, Tagungen der DVS, etc.)
    • Präsentation eines Posters oder Vortrags mit sportökonomischem Inhalt, nachgewiesen durch Beitragsannahme des Kongressveranstalters
    • Hauptverantwortliche Konzeption und Leitung eines Panels/Tracks mit sportökonomischem Inhalt, nachgewiesen durch Beitragsannahme des Kongressveranstalters
  2. Finanzierung von wissenschaftlichen Studien im Bereich der Sportökonomie
    • Reisekosten
    • Erwerb oder Design von Stimulusmaterialien
    • Druckkosten (z.B. zum Druck von Fragebögen)
    • Versandkosten (z.B. beim Versand von schriftlichen Fragebögen)
    • Kosten für Paneldaten (bitte vorab Rücksprache halten)

Rahmenbedingungen

  • Pro Jahr (Kalenderjahr) und Person ist nur ein Antrag möglich.
  • Eine nachträgliche Förderung ist nicht möglich. Der Antrag muss spätestens zwei Monate vor Beginn einer Reise eingereicht werden, bei wissenschaftlichen Studien mindestens einen Monat
  • Die geförderte Person verpflichtet sich
    • einen kurzen Bericht (ca. ½ - 1 Seite) für die Homepage des Alumnivereins Sportökonomie Uni Bayreuth e.V. zu verfassen (Rubrik Science)
      • bei Konferenzen: Erfahrungsbericht zum Konferenzaufenthalt, Inhalt der Präsentation(en), geknüpfte Kontakte, wiss. Erkenntnisse, ggf. Bilder, etc.
      • bei wissenschaftlichen Studien: zentrale Ergebnisse, Bedeutung der Ergebnisse für die sportökomische Forschung und Praxis.
    • den Alumniverein Sportökonomie in Verbindung mit der wissenschaftlichen Forschung zu erwähnen: z.B. Logo auf Präsentationsfolien, Vorwort einer Arbeit, Acknowledgements einer Publikation etc.

Erforderliche Unterlagen zur Einreichung (formlos im .pdf-Format per Email an foerderung@sportoekonomie.net):

  1. Antragsbegründung
    1. Bei Konferenzen:
      • Beschreibung der Bedeutung und Relevanz dieser Tagung/Konferenz für die Sportökonomie
      • Beschreibung des eingereichten Beitrags inkl. Bedeutung der Forschung für die Sportökonomie im Allgemeinen und den persönlichen Karriereweg
      • Erwartete Erkenntnisse/‘impact‘ des Konferenzbesuchs
    2. Bei wissenschaftlichen Studien:
      • Beschreibung des Forschungsvorhabens
      • Erwarteter Beitrag der Arbeit zur sportökonomischen Forschung allgemein und in Bayreuth im Speziellen
      • Begründung der entstehenden Kosten
      • Ausblick und falls bekannt: geplanter Veröffentlichungsort
    3. Aufstellung der geplanten Kosten für den Konferenzbesuch (Konferenzgebühr, Fahrtkosten, Unterkunft etc.) oder der wissenschaftlichen Studie – inklusive eigene Kostenbeteiligung bzw. Kostenbeteiligung des Lehrstuhls bzw. sonstige beantragte Mittel
    4. (akademischer) Lebenslauf Publikationsverzeichnis
    5. Zeugnisse (Abitur-, Bachelor-, und ggf. Master-/Diplom-/Promotionszeugnis)

Welche Kosten können NICHT übernommen werden?

  • Monetäre Incentivierung bei empirischen Studien
  • Standardsoftware zur Auswertung von Daten (z.B. SPSS, MAXQDA etc.)
  • Tagungsorganisation
  • Industrieforschung
  • Reisen zu Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen
  • Reisen zu Lehrveranstaltungen
Bitte füllen Sie den vorliegenden Antrag vollständig aus und schicken Sie den unterschriebenen Ausdruck an folgende Adresse:

Sportökonomie Uni Bayreuth e.V.
Institut für Sportwissenschaften
95440 Bayreuth

Sobald uns dieser schriftlich vorliegt, bekommen Sie eine Bestätigung per Email mit ihren Zugangsdaten.