Sportökonomie an der Universität Bayreuth

Historie

  • 1981: Zweisemestriges Aufbaustudium „Sportrecht und Sportverwaltung“

  • 1985: Einrichtung des Diplomstudiengangs Sportökonomie

  • 1987: Bezug des Sportinstituts

  • Zugangsbeschränkungen, da schon damals ca. 5 x mehr Bewerber als Plätze

  • Wintersemester 2007/2008: Einstellung des Diplomstudiengangs und Einführung des Bachelorstudiengangs Sportökonomie

  • Sommersemester 2010: Einführung des berufsbegleitenden Weiterbildungs-studiengangs MBA Sportmanagement

  • Wintersemester 2010/2011: Einführung des Masterstudiengangs Sportökonomie

  • Aktuell: ca. 700 Studierende im Bachelor und Master Sportökonomie, ca. 75 Studierende im MBA Sportmanagement, ca. 245 Studierende im Lehramt

 

Ziele des Studiengangs

Innovation – Tradition – Interdisziplinarität – Kooperation – Internationalität – Netzwerk

  • Seit 1985 deutschlandweit erster sportökonomischer Studiengang.

  • Universität Bayreuth als Geburtsstätte der akademischen Disziplin Sportökonomie mit der Marke „Spöko“.

  • Fundierte Ausbildung in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Sportwissenschaft und Rechtswissenschaft und spezifische Ausbildung in sportökonomischen Schnittstellenbereichen (Sportmanagement, Sportcontrolling, Sportmarketing, Sportmedien, Sportrecht, Sportökologie).

  • Internationale Orientierung (Kooperationen mit ausländischen Universitäten, regelmäßige Einbindung ausländischer Gastdozenten, Auslandsstudium).

  • Absolventennetzwerk mit über 1.500 Mitgliedern und zahlreichen Kontakten zu nationalen und internationalen Organisationen und Unternehmen.

 

Mitgliedsdaten

Freiwillige berufliche Angaben

Beitragsart*

Ihre Bankdaten*

Einverständnis SEPA*

Kostenlose Services des Vereins

Einverständnis zu Satzung, Ordnungen und Datenschutz*

*Diese Felder sind auszufüllende Pflichtfelder
**Hiermit willige ich ein, dass mir der Sportökonomie Uni Bayreuth e.V. den Newsletter digital, bzw. das Spöko Alumni-Journal per Post senden darf. Mir ist bewusst, dass ich diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft, per E-Mail an info@sportoekonomie.net widerrufen kann. Wir setzen Sie davon in Kenntnis, dass durch den Widerruf der Einwilligung die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt wird.