Examensball der Sportökonomie im WS 16/17

Die Bärenhalle zu Bindlach stand am 04. November 2016 ganz im Zeichen der Bayreuther Spökos. Unter dem Motto „Spöko Märchen“ lud der Examensjahrgang Freunde, Familie und Bekannte von Nah und Fern zu einer Märchenstunde der etwas anderen Art. Entgegen der in Bayreuth üblicherweise vorherrschenden Meinung, ließ die Inszenierung einiger der bekanntesten Märchen der Gebrüder Grimm keine zwei Meinungen zu.

Etliche Monate Vorbereitung gipfelten in einem Ball der Extraklasse, der für die Absolventen und deren Gefolgsleute noch in langer Erinnerung bleiben wird. Egal ob es nach erfolgreichem Bachelor nahtlos mit dem Master-Studium weitergeht, oder sich die Studienzeit mit einem Master of Science dem Ende neigt, das „Spöko Märchen“ wird für die Bremer Stadtmusikanten, die sieben Zwerge samt Schneewittchen, Aschenputtel und all ihren treuen Freunden in allerbester Erinnerung bleiben. Zu wertvoll sind die Freundschaften und Beziehungen, die während des Spökostudiums entstanden sind, zu legendär die Partys und zu denkwürdig die Erlebnisse, als das auch nur einer der 101 Absolventen den 04.11.2016 vergessen könnte.

Während des offiziellen Teils mit rund 650 geladenen Gästen mit den etablierten Programmpunkten, wie den Reden der Absolventen und der Zeugnisübergabe durch Dr. Uwe Scholz einen würdigen Rahmen bot, konnte für die Professorenrede eine echte Koryphäe der Sportökonomie aufgeboten werden. Ließ es sich mit Prof. Siegloch kein geringerer als einer der Mitbegründer der Bayreuther Sportökonomie nehmen einige Worte über die Tradition der Examensbälle sowie die Einzigartigkeit der Spökos an die Festgemeinde zu richten. Nach opulentem Mahl wurden dann ab 19.30 Uhr die Pforten geöffnet, um das weite Rund der Bärenhalle für die Inszenierung des Spöko Märchens zu füllen.

Nach wochenlanger und schweißtreibender Arbeit an den Tanzchoreographien sowie der Generalprobe am Vortag des Balls konnte sich das Gesamtprodukt Spöko Märchen durchaus sehen lassen. Mit dem perfekt abgestimmten Übergang vom Gemeinschaftstanz durch den Song „freed from desire“ bzw. „Will Grigg’s on fire“ war die Tanzfläche nun offen für alle Feierwütigen. Nach dem Zapfenstreich in der Bärenhalle ging es via Bus-Shuttle ins nahegelegene Breakout, wo die Spökogemeinde einen erfolgreichen Ball, eine geiles Studium und nicht zuletzt sich selbst gebührend feierte.

Und so verbleibt der Examensjahrgang ganz gemäß dem Motto: „und wenn sie nicht gestorben sind, dann feiern Sie noch heute.“

Bitte füllen Sie den vorliegenden Antrag vollständig aus und schicken Sie den unterschriebenen Ausdruck an folgende Adresse:

Sportökonomie Uni Bayreuth e.V.
Institut für Sportwissenschaften
95440 Bayreuth

Sobald uns dieser schriftlich vorliegt, bekommen Sie eine Bestätigung per Email mit ihren Zugangsdaten.